Happy Hour 2015

Wie aus einem Bäcker ein erfolgreicher Caruntenehmer wird!

 

Die diesjährige Happy-Hour bei Brumann Reisen AG lockte gut 90 Gewerblerinnen und Gewerbler sowie Behördenmitglieder nach Jonen.

Am 14. Oktober durften wir einen interessanten Einblick hinter die Kulissen eines erfolgreichen Carunternehmens machen, der Brumann Reisen AG. Der Erfolg ist v.a. auf die beiden Firmeninhaber Werner Brumann und Esther Brumann und die aktive Mitarbeit der Familie zurückzuführen. Überall spürt man die Herzlichkeit und die ehrlichen, familiären Werte. Die Bewirtung der Happy-Hour-Gäste war reine Teamarbeit der Familiemitglieder: angefangen beim Apéro und –gebäck, über Salat, dem feinen Braten mit Gratin bis hin zu den schon legendären Brumann-Nuss- und Mandelgipfel. Service und Produktion à la Brumann.

Eine ganz besondere Überraschung erwartete uns: nach dem Apéro und einigen Informationen durften wir zwei Topmoderne Cars besteigen. Mit diesen wurden wir durch das Kelleramt und Freiamt chauffiert. Mit den Informationen der beiden Gastgeber wurde rasch klar, weshalb der Bäcker zum Caruntenrehmer wurde: 1960 wurde die Reussbrücke in Rottenschwil-Werd abgerissen, da eine neue Brücke gebaut wurde. Nur - wie sollen jetzt die Kirchengänger aus Werd nach Lunkhofen in die Kirche. Fündig wurde die Kirchgemeinde beim Vater von Werner Brumann, der bereits einen VW-Bus besass. Schnell sprach sich der Service und die Kompetenz rum und bald waren die Reisen nicht mehr nur in die Kirche. So war im Nu der Bus zu klein und der Grundstein für ein Carunternehmen gelegt.

Nebst den perfekt organisierten Car-Reisen ins Elsass, Piemont, an die vielen Christkind-Märkte und viele weitere Destinationen, sind die Hauptkunden Schulen, Vereine und Firmen.

Zum Glück wurde die Werder-Brücke saniert, sonst würde uns ein wichtiger KMU in der Region fehlen und wir hätten keine so tolle Happy-Hour 2015 verbringen können bei www.brumann-reisen.ch.

Und hier ein paar Fotos der gelungen Happy-Hour. Bitte klicken Sie hier.